So will die EU den CO2-Ausstoß bis 2030 halbieren: Fit for 55

Aus der Haufe Online-Redaktion Europa soll bis 2050 klimaneutral werden. Das erste Etappenziel: Den CO2-Ausstoß bis 2030 um 55 Prozent drücken – Referenzjahr ist 1990. Gelingen soll das mit dem “Fit for 55”-Gesetzespaket der EU-Kommission. Die Immobilienbranche hat noch Verbesserungsvorschläge. Die Europäische Kommission (EU-Kommision) hat am 14. Juli ein Klimapaket unter dem Titel “Fit for 55” mit…

Weiterlesen

Potenziale heben – Berlin fördert energetische Gebäudesanierung

Der Berliner Senat hat am 22. Juni 2021 der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe das Mandat zur Beauftragung der Investitionsbank Berlin (IBB) mit der Durchführung des neuen Förderprogramms „Effiziente GebäudePLUS“ zur energetischen Gebäudesanierung erteilt. Das Förderprogramm soll dazu beitragen, dem erheblichen energetischen Sanierungsbedarf des Berliner Gebäudesektors zu begegnen und dadurch langfristige Einsparungen von CO₂-Emissionen…

Weiterlesen

Bundeskabinett stellt zusätzlich 8 Milliarden Euro für den Klimaschutz bereit

Die Bundesregierung will in den kommenden Jahren rund 8 Milliarden Euro zusätzlich für Investitionen in den Sektoren Industrie und Energiewirtschaft sowie im Gebäudebereich bereitstellen, um den Klimaschutz voranzubringen: Diese Zielfokussierung macht Mut. Hörten wir früher häufig mehr Worte als Taten, so wird hier ein begrüßenswerter Handlungsrahmen, ja sogar ein “Turbo” erkennbar. Zusätzlich rückt auch neben…

Weiterlesen

Bundestag und Bundesrat beschließen Novelle des Klimaschutzgesetzes

Der Deutsche Bundestag hat am 24. Juni 2021 den Gesetzentwurf zur Änderung des Bundes-Klimaschutzgesetzes verabschiedet. Nur wenige Stunden danach passierte der Entwurf auch den Bundesrat. Mit der Gesetzesnovelle wird das Ziel der Klimaneutralität auf das Jahr 2045 vorgezogen und verbindliche Ziele für die beiden Jahrzehnte davor festgelegt. Der wünschenswerte Seiteneffekt: Die tatsächlich wirkungsorientiert umsetzbaren Maßnahmen…

Weiterlesen

KfW startet Bundesförderung für effiziente Gebäude: Mittel auch für die Digitalisierung im Quartier!

So, nun ist es endlich soweit: Am 1. Juli 2021 beginnt die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ der Kreditanstalt für Wideraufbau (KfW). Das Programm umfasst Förderangebote für den Neubau und die Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Mit dem neuen Förderangebot stehen nun für alle Maßnahmen der BEG wahlweise Kredit- oder Zuschussförderungen zur Verfügung. Für…

Weiterlesen

Ausweg aus dem Vermieter-Mieter-Dilemma

Aus der DW 07/2021 Über Digitalisierung wird viel gesprochen. Die Frequenz eG hat in Kooperation mit drei Wohnungsunternehmen gehandelt: sie entwickelte ein System, das die Heizkosten ohne Komfortverlust verringert und es den Vermietern erlaubt, über die Verbrauchsdaten der Mieter zu verfügen.Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Da gibt es eine Lösung, die…

Weiterlesen

Axel Gedaschko zum Gewinnerprojekt DW-Zukunftspreis 2021: WoWi-Erfolgsprojekte duplizieren

“Letztendlich geht es darum, best-practice-Beispiele zu zeigen, auszuzeichnen und dann natürlich den anderen Wohnungsunternehmen als Beispiel, dass man duplizieren sollte, dann auch anhand zu geben.(.) Zum Thema Klimaschutz: egal, ob großes oder kleines Unternehmen: Es gibt Möglichkeiten, die sind wesentlich intelligenter als das, was sich manches Ministerialhirn oder mancher Politiker ausdenkt. (…) Es geht besser…

Weiterlesen

In eigener Sache: Wir haben den DW-Zukunftspreis 2021 gewonnen

Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW und Schirmherr, hat uns mit dem DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft 2021 ausgezeichnet. Der diesjährige Preis stand unter dem Motto “Herausforderungen der Zukunft – wie macht man Immobilien zukunftssicher?” Die Preisverleihung fand virtuell am 10.06.2021 in Offenbach statt. Unser großer Dank geht an alle Beteiligte für all den Einsatz,…

Weiterlesen

Digitale Energieeffizienz im Quartier: Die Cloud-Betrachtung

Das umfassende Thema der Digitalisierung in Quartieren folgt den Funktionen, die den Alltag in der Wohnungswirtschaft bestimmen: Nach der Netto-Kaltmiete ist der Submetering-Prozess als Nr. 2 gesetzt, weil die damit verbundenen Umsetzungen den Alltag in Wohnungsunternehmen dominieren. Im Kontext dazu ist das “Gateway” nach dem Hase-Igel-Prinzip meist “schon da”. Bezahlt ist es auch, da seine…

Weiterlesen