Energieeffizienz im Quartier

Digitalisierung: Künstliche Intelligenz (KI) in Form selbstlernender Algorithmen, Monitoring Ihrer Energieanlagen im Quartier, Erschließung neuer Profite durch neue Kommunikationswege

Die größte Stellschraube nach der Kaltmiete ist die Heizwärme! Hier entscheiden Sie über die Attraktivität Ihrer "zweiten Miete". Hier ist ein unerwartet großer Gestaltungsrahmen für komplett neue Prozesse. Alte Zöpfe abschneiden und durch attraktive digitale Prozesse ersetzen? Das ist kein Widerspruch! Wir erläutern Ihnen im persönlichen Gespräch, wie dies in Ihrem Bestand umgesetzt werden kann:

Geld verdienen mit den neuen Chancen der Digitalisierung

Smart Meter Gateways haben wir bereits seit 3 Jahren in Pilotvorhaben ausprobiert: Hiervon profitieren in erster Linie Vermieter, etwa durch umlagefähige Effizienzprozesse wie selbstlernende Algorithmen für Einzelraum-Regelungen, App´s zur Optimierung von Primär-Energielieferungen, Optionen zur Reduzierung vertraglicher Liefergrundlagen von Fernwärme, Ansteuerung von Brenner- und HASt-Reglern durch prädiktive Lastkurven, neue Apps für Vermieter zur Information von Mietern in individuellen Quartieren, Prozesse der Kommunikation verschlanken mit glasfasergestützten Prozessen und, und. Wir rechnen Ihnen anhand eines Beispiels aus Ihrem Bestand vor, wie hoch Ihr Profit aus der Digitalisierung sein kann.

Nutzung vorhandener Strukturen ohne Neu-Investitionen

Telemetrische Prozesse sind extrem klein. Da neue digitale Wege dafür sorgen, dass vorhandene Lieferbeziehungen neu gestaltet werden können: HKV-Systeme, Treppenhaus-Sammler nach dem Prinzip "Flurfunk", für Mieter vorgedachte und vorgerichtete Wohnungs-Steuerungssysteme, Nutzung neuer Powerline-Systeme zur Datenübertragung als "Speditionsnetz", bidirektionale Komplettsteuerung aller Energieanlagen im Quartier: der Handlungsrahmen ist riesig, lukrativ und kann zukunftssicher umgesetzt werden.

Systeme zur energetischen Quartiersentwicklung helfen dabei, Einsparpotenziale aufzudecken, zu realisieren und den Erfolg zu kontrollieren und zu optimieren. Moderne Lösungen zur energetischen Entwicklung von Quartieren und Wohngebieten integrieren unterschiedlichste Akteure.

Dies betrifft unterschiedliche Prozesse in den Quartieren, welche
- bis dato parallel in den gleichen Immobilien und
- zudem ohne Informationsaustausch untereinander
- von den gleichen Anwendern
- mit unterschiedlichen Ausrichtungen und entsprechend hohen internen Aufwänden
betrieben wurden.

Dies bringen wir zu einer homogenen, in sich abgestimmten und kommunikativ verzahnten Lösung für effizientes Betreiben von Gebäuden und Immobilien. In solchen Lösungen verschmelzen die Funktionen eines leistungsfähigen Gebäudemanagements und eines umfassenden Energiemanagements in einem System mit einer durchgehenden, konsequent am Nutzer orientierten Bedienphilosophie.

Unsere green with IT Mitglieder: