Knapp, aber daneben-Keine Zuwendung zum CoReLab-Reallabor-Antrag

Glückwunsch den Gewinnern:
Aus 90 eingereichten Projektskizzen sind 20 Gewinner hervorgegangen. Am 18.07.2019 hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in Berlin die ersten groß angelegten „Reallabore der Energiewende“ bekanntgegeben. Der nun abgeschlossene erste Ideenwettbewerb bezog sich auf die Themen „Sektorkopplung und Wasserstofftechnologien“, „Großskalige Energiespeicher im Stromsektor“ und „Energieoptimierte Quartiere“. Die Gewinner stammen aus unterschiedlichen Bundesländern, auch Strukturwandel- beziehungsweise Kohleregionen zählen dazu.

„Reallabore der Energiewende“: Bundesminister Altmaier hat Gewinner im Ideenwettbewerb bekannt gegeben
Bild: © BMWi/Eriksson

Unser Antrag “CoReLab” war nicht unter den Gewinnern, aber tatsächlich thematisch nah dran: Die Anträge “Delta” der TU Darmstadt und “SmartQuart” der Innogy SE haben energieeffiziente Quartiere zum Gegenstand, fokussieren aber noch deutlicher die Interaktion mehrerer Stakeholder untereinander.

Das BMWi fördert Reallabore der Energiewende mit 100 Millionen Euro jährlich. Zudem enthält der Kabinettbeschluss zu „Eckpunkten zum Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen“ weitere 200 Millionen Euro für Reallabore in Strukturwandelregionen. Die Reallabore der Energiewende sind Teil des 7. Energieforschungsprogramms.

Weitere Informationen

Standortkarte der geplanten Reallabore

Steckbriefe Reallabore

Förderung der angewandten Energieforschung durch das BMWi

Aber wir bleiben unverdrossen: Zum nächsten Call sind wir wieder dabei.

Unsere green with IT Mitglieder: